DachQuiz 2018 - Jahreswertung

Platz

Team

Punkte

1 IG Bölk + Bolz

15

2 Die Tafel 14
2 Chapeau 14
4 Team 42 9
5 Hannebambel 6
6 Die Ahnungslosen 5
7 300+ 4
8 True Detectives 3
9 The big brain theory 2
10 Beachies 1
10 ?????? 1
10 Schlaubischlumpf 1

Stand: 05.04.2018

 

Sommerfest: Jubiläums-Frühschoppen am Sonntag

Der BSC nutzte das Sommerfest auch, um in würdigem Rahmen auf sein 70jähriges Bestehen hinzuweisen. Zum Frühschoppen spielte der Musikverein 06 und der BSC-Vorstand ehrte verdiente Mitglieder, insbesondere aus der Gründungszeit für ihre 70jährige Mitgliedschaft. Der BSC-Vorsitzende Michael Störmer konnte dazu zahlreiche Ehrengäste begrüßen mit Bürgermeister Roland Kern, dem Ersten Stadtrat Jörg Rotter, dem Stadtverordnetenvorsteher Sven Sulzmann sowie dem Vorsitzenden des Sportkreises Offenbach Peter Dinkel an der Spitze. In seiner Eröffnungsrede ging Störmer mit Blick auf das Vereinsgelände des BSC auf die Weitsicht der Gründer bei der Standortwahl des Areals ein. Das Gelände in der freien Natur, in der Mitte zwischen Urberach und Ober-Roden gelegen mit günstiger Verkehrsanbindung für Auto und Rad sei ideal für den Besuch von Familien mit Kindern und biete nicht zuletzt mit seinem Sommergarten in ruhiger Lage idelae Entspannung. Durch die günstige Lage habe das Vereinsgelände auch zum Zusammenrücken der Stadtteile Rödermarks beigetragen, so Michael Störmer, denn der BSC verzeichne Mitglieder aus allen Ortsteilen, sogar aus den Nachbargemeinden. In seinem launigen Grußwort zum Jubiläum des BSC verwies Bürgermeister Roland Kern auf sein gleiches Lebensjahr wie der BSC und fügte Erinnerungen aus seiner Jugend auf dem BSC-Gelände hinzu. Aktuell dankte er dem BSC für seine herausragende Rolle im kulturellen Leben der Stadt und hob insbesondere auch die nicht-sportlichen Aktivitäten des BSC hervor. Im Namen der Stadt übergab er einen Scheck zum Jubiläum und einen weiteren für die Meisterfeier der Handballer. Für den Sportkreis Offenbach würdigte Peter Dinkel die Leistungen des BSC und dankte insbesondere den anwesenden Mitgliedern der Gründergeneration für ihre Leistungen. Er versprach, zum „richtigen“ Jubiläum in 5 Jahren mit dem entsprechenden Geschenk des Sportkreises wiederzukommen.

v.l.n.r.: Michael Störmer, Helmut Hoch, Reginald Sturm, Wilhelm Rebmann, Edmund Seib, Hans Nostadt, Helmut Schwarzkopf, Günter Sohni
v.l.n.r.: Michael Störmer, Helmut Hoch, Reginald Sturm, Wilhelm Rebmann, Edmund Seib, Hans Nostadt, Helmut Schwarzkopf, Günter Sohni

Höhepunkt der Jubilar-Ehrungen war die Würdigung zur 70jährigen Mitgliedschaft für Edmund Seib (Gründungsmitglied), Helmut Hoch, Reginald Sturm, Wilhelm Rebmann, Hans Nostadt und Georg Lang. Letzterer konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein. Alle wurden persönlich vorgestellt und wurden offiziell zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt. Als Geschenk erhielten sie ein aktuelles, persönliches Foto mit ihrem Bild aus ihrer Jugend in der Hand. Die originelle Geschenkidee, entwickelt und umgesetzt von Anke und Jörg Kalkowski, fand allseits große Anerkennung. Helmut Schwarzkopf konnte ergänzend auf bestehendes Filmmaterial über die Errichtung des Vereinsgeländes hinweisen, das im Herbst zu einem gesonderten Termin präsentiert werden soll.

In einem zweiten Abschnitt wurde die 60- und 50jährige Mitgliedschaft mit der Überreichung von Geschenkkörben gewürdigt. Dies waren Paul Hitzel (60) sowie Oswald Braunsdorf, Bardo Eder, Gerhard Eder, Renate Hahn, Josef Hitzel, Rita Kuhrau, Rainer Mikschl, Alfons Müller, Irmtraud Rebel, Ilona Schwarzkopf, Ramona Unger, Alfons Weckesser, Wolfgang Weiland sowie Gottfried Wunderlich, wobei nicht alle Jubilare anwesend sein konnten.

Mitglieder: 60 und 50 Jahre im Verein
Mitglieder: 60 und 50 Jahre im Verein

Aber auch aktuelle sportliche Erfolge wurden gebührend gefeiert. So die Bezirksmeisterschaft der weiblichen B-Jugend-Handballerinnen des BSC sowie Meisterschaft und Aufstieg der zweiten Handball-Mannschaft des BSC in der Bezirksliga C des Handballkreises Odenwald-Spessart. Der Jubiläums-Frühschoppen klang aus mit der Fortsetzung der musikalischen Begleitung des Musikvereins 06 und einem geselligen Beisammensein bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen, bei dem die Vorzüge des Vereinsgeländes richtig zur Geltung kamen.  

Sommerfest: Tennis-Kicker trotzen Dauerregen

 

Trotz des Dauer-Regens, der am Samstag über dem Vereinsgelände des BSC Urberach niederging, ging das traditionelle Fußballtennis-Turnier des BSC als Kern seines Sommerfestes in gewohnter Weise und guter Stimmung über die Bühne. Unter der souveränen Wettkampfleitung von Franz Herbert und Christian Surma beteiligten sich 37 Teams am Wettstreit um den begehrten Wanderpokal. Nach mehr als 5 Stunden Spielzeit auf den vier Tennisplätzen schälten sich die vier Halbfinalisten aus den Gruppenspielen und Zwischenrunden heraus. Mit 18:8 setzte sich das Team Arminia Bierzelt gegen die Mannschaft ohne Namen durch und im zweiten Halbfinale besiegten die Best Ager aus Ober-Roden die Söhne Orwischs mit 12:5. Diese sicherten sich dann mit 11:4 im kleinen Finale den dritten Platz des Turniers. Das Endspiel war hart umkämpft, doch am Ende war das Best Ager Soccer Team mit 12:8 der glückliche Sieger über Arminia Bierzelt. Bei der Siegerehrung im großen Zelt des BSC ging es dann recht kuschelig zu und alle Teams feierten die Sieger und sich selbst. Schade für die Organisatoren des Sommerfestes war die gegenüber den Vorjahren geringere Zahl an zusätzlichen Besuchern am Nachmittag und Abend. Die einfache Erklärung lieferten die ausgesprochen schlechten Wetterverhältnisse. Die anwesenden Teams allerdings ließen sich die Stimmung durch den Regen nicht vermiesen.

Weitere Beiträge ...

  1. 17. Fußball-Tennis-Turnier

Veranstaltungen

Samstag, 26. Mai 2018
um 16:00 Uhr

BSC bei der

19. "Orwischer Woigass"

Bachgasse, Urberach
Sonntag, 27. Mai 2018
um 14:00 Uhr

BSC bei der

19. "Orwischer Woigass"

Bachgasse, Urberach
Samstag, 30. Juni 2018
um 13:00 Uhr

BSC Sommerfest

BSC Vereinsgelände

Werbung